Produkte

Die beste Handcreme für trockene Hände

Unser Gesicht bekommt häufig den Großteil der Aufmerksamkeit ab, wenn es um Hautpflege geht. Aber auch unsere Hände haben es sich verdient, verwöhnt zu werden, besonders in den kalten Wintermonaten. Trockene und rissige Haut sind oft die Folge, wenn wir vergessen, eine Handcreme zu verwenden, denn niedrige Temperaturen und die fehlende Feuchtigkeit in der Winterluft lassen die Hände austrocknen. Auch häufiges Händewaschen kann Trockenheit verursachten, da Handseifen die natürlich schützenden Öle wegwaschen können. Und auch Handdesinfektionsmittel haben bei zu häufiger Anwendung diese Wirkung.

So sagst du trockenen Händen den Kampf an

Wir empfehlen, die Hände nach dem Waschen mit einem Handtuch abzutupfen. Sie sollten noch leicht feucht sein und nicht komplett trocken gerieben werden, da Reibung die Haut reizen kann. Deswegen solltest du immer besonders sanft vorgehen, besonders, wenn du dir häufig die Hände waschen musst. Falls möglich sollte direkt nach dem Waschen eine Handcreme zur Anwendung kommen, die die Feuchtigkeit einschließen kann und deine Haut schön weich und geschmeidig hält. Aber welche Feuchtigkeitspflege ist die beste für trockene Hände und wie können wir sie sonst noch pflegen? Alle Antworten findest du in unserem Schritt-für-Schritt-Leitfaden.

Schritt 1: Feuchtigkeitspflege

Du bist auf der Suche nach der besten Feuchtigkeitspflege für deine trockenen Hände? Unsere Empfehlung ist die Burt’s Bees Handcreme mit Sheabutter, die es in drei köstlichen Duftrichtungen gibt. Sheabutter wirkt unter anderem entzündungshemmend und enthält Antioxidantien, die durch externe Aggressoren ausgelöste Hautreizungen minimieren. Diese Handcreme enthält viel Vitamin E, das die Haut vor freien Radikalen schützt, die durch Luftverschmutzung und UV-Strahlung entstehen, und das die frühen Zeichen der Hautalterung abbremst. Die dermatologisch getestete, natürliche Formel kommt vollständig ohne Parabene und synthetische Duftstoffe aus und enthält neben Sheabutter auch Baobab- und Kürbiskernöl, die die Haut pflegen und mit Feuchtigkeit versorgen und so für ein weiches, geschmeidiges und hydriertes Gefühl sorgen.

Schritt 2: Pflege für deine Nagelhaut

Nicht nur deine Haut braucht Pflege – auch deine Nägel benötigen Aufmerksamkeit! Nach der Feuchtigkeitspflege kannst du deine Fingerspitzen mit der Burt’s Bees Zitronenbutter-Nagelhautcreme verwöhnen. Unsere einzigartige Formel enthält Süßmandelöl und Kakaobutter, die die trockene Nagelhaut pflegen, während Vitamin E und Sonnenblumenöl spröden Nägel Kraft und ein Gefühl wie frisch von der Maniküre verleihen.

Schritt 3: Schutz über Nacht

Nach einem langen Tag gibt es nichts Besseres als den Burt’s Bees Handbalsam, den du über Nacht einwirken lassen kannst. Dieser 100 % natürliche Balsam ist vollgepackt mit Pflanzenölen, Kräutern und Bienenwachs und bietet alles, was deine hart arbeitenden Hände brauchen. Bienenwachs ist ein natürliches Feuchthaltemittel, das deiner Haut dabei hilft, Feuchtigkeit zurückzuhalten. Das ist besonders im Schlaf wichtig, da unser Körper über Nacht mehr Feuchtigkeit verliert als tagsüber. Die Pflanzenöle haben eine ähnliche Funktion und sorgen mit einer Schutzschicht dafür, dass die Feuchtigkeit nicht verdunstet und deine Haut nicht austrocknet.